Rosenkohl kein hippes Gemüse? Und ob!

Lecker und werthaltig ist der Rosenkohl allemal, denn die heimischen Gemüsesorten halten für uns alles bereit, um uns gesund und gut versorgt durch den Winter zu bringen. Selbstverständlich klingen Paprika, Zucchini und Tomaten hipper, aber mit den richtigen Zutaten wird unser heimischer Rosenkohl zum Leckerschmaus mit Powergarantie, gerade im Winter.

 

300 g    Rosenkohl

  50 g    Pinienkerne

  50 g    getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft)

   2       Stiele Salbei

  30 g    Butter

            Salz

            Pfeffer

            Muskat

400 g Gnocchi (entweder Frischepack oder frisch zubereitet)

 

Schwierigkeitsgrad: einfach

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Kalorien p.P.: ca. 650 kcal

Der Rosenkohl ist ein sehr nährstoff- und vitaminreiches Wintergemüse, das in der kalten Jahreszeit viel öfter genossen werden sollte. Die zarten Röschen bewahren uns dank des hohen Vitalstoffgehalts vor Erkältungen und grippalen Infekten, sind ein guter pflanzlicher Eiweiss-Lieferant und schützen uns vor krebserregenden Stoffen. Rosenkohl enthält überdies sekundäre Pflanzenstoffe, die bei Arthritis und Asthma sollen.

 Zubereitung:

Bitte den Rosenkohl putzen, vierteln und für 7 Minuten blanchieren. Die Pinienkerne in der Zwischenzeit ohne Fett in einer Pfanne rösten, so dass diese eine schöne, hellbraune Farbe haben. Getrocknete Tomaten bitte abtropfen lassen, ggf. mit Küchenpapier vom restlichen Öl befreien und anschließend in Streifen schneiden. Salbeiblätter zupfen.

Nun die Butter in der Pfanne schaumig erhitzen, den Rosenkohl, die Pinienkerne und getrockneten Tomaten nebst Salbei zuführen. Zwischenzeitlich die Gnocchi für ca 4 Minuten kochen, abgießen mit dem Pfanneninhalt mischen. Fertig.

 

 Wissenswertes:

Und, was spricht noch für den Rosenkohl?

Der Rosenkohl ist ein sehr nährstoff – und vitaminreiches Wintergemüse, das wir fest in unseren Winterkochplan einbauen sollten. Selbstverständlich ist die Rosenkohlschälerei ein wenig lästig, aber belohnt werden wir mit eine Vitalstoffbombe, die uns vor Erkältungen bewahren kann. Die pflanzlichen Einweiße schützen vor so manchem Bösewicht und die sekundären Pflanzenstoffe sollen bei Arthritis und Asthma helfen.

Also! Mach Du Deinen Rosenkohl hip und schicke uns gerne Deine Rezeptvorschläge nebst Bild an hallo@frau-fantastica.de

Ein Tipp von Eurer Frau Fantastica 🙂

 

Veröffentlicht von

Bianca Dausend ist seit nunmehr 20 Jahren erfolgreiche Beraterin, Coach und Eventmanagerin. Kreative Ideen, zielgruppenorientierte Events und zukunftsorientierte Marktpositionierung sind ihre Stärke.