Wachse und blühe auf … Part 1

Der Frühling ist die Jahreszeit des Wachstums, des Aufblühens, des Entstehens. Gerade diese Zeit sollten wir alle nutzen, um zu reifen, zu wachsen und im besten Sinne aufzublühen. In keiner Zeit im Jahr fällt uns dies einfacher als im Augenblick, denn das, was Natur uns vorlebt, ist auch ein Teil von uns. Deshalb wäre es schade, wenn Ihr diese Zeit nicht nutzt, um Euch von Ballast zu befreien und neues in Euch wachsen zu lassen.

Legt los und wartet nicht länger ab!

Ihr müsst beginnen. So einfach dies klingt, ist das doch der Schlüssel zu vielem. Verzagtheit bringt in diesem Zusammenhang – wie so oft – wenig, so dass Ihr Euer Leben noch einmal mehr aktiv in die eigenen Hände nehmen müsst.

Schritt 1 beginnt mit einer Liste! Schreibt alles auf, was Euch belastet, was Euch im Leben beschwert.

Schritt 2 beginnt mit einer Priorisierung Eurer belastenden Dinge im Leben.

Schritt 3 beginnt damit, Euch von dem zu verabschieden, das Euch am meisten belastet.

Nun schreibt Euer erstes Ziel für Euch auf ein Blatt Papier. Ihr sprecht mit niemandem darüber, faltet das Papier und nehmt es bis zum Erreichen des Ziels diesen Zettel mit.

Mehr erfahrt Ihr in unserer Fortsetzung. Bleibt dran bei „Wachse und blühe auf“

 

 

 

Beitrag teilen
Veröffentlicht von

Bianca Dausend ist seit nunmehr 20 Jahren erfolgreiche Beraterin, Coach und Eventmanagerin. Kreative Ideen, zielgruppenorientierte Events und zukunftsorientierte Marktpositionierung sind ihre Stärke.